Michael Teuber schließt Saison mit persönlichen Bestleistungen ab

Beim Bahn Europacup in Manchester verbessert Sparkassen-Rennfahrer Michael Teuber seine Bestleistungen über 1000 und 3000 Meter, stürzt jedoch im 15 Kilometer Scratch-Rennen bei hoher Geschwindigkeit.

Nach dem Abschluss der Straßensaison mit der WM im September wollte Paralympicssieger Michael Teuber seine Form noch möglichst lange auf einem hohen Niveau halten, um die Pause bis zum Trainingsstart für die paralympische Saison 2020 nicht zu lang werden zu lassen. Da kamen die Deutschen Bahnmeisterschaften Ende November und der Bahn-Europacup am ersten Adventswochenende in Manchester als Zwischenziele gerade recht, um die Motivation im Spätherbst hochzuhalten. Ausserdem bot Manchester für Teuber die Chance, an den Ort seines letzten großen Bahn-Erfolgs zurückzukehren.

Read more ...

Michael Teuber ist für Tokio 2021 nominiert

Der Deutsche Behindertensportverband gab am 19. Juli 2021 in einer digitalen Pressekonferenz seine Paralympics-Nomnierungen bekannt und nun ist es offiziell: Sparkassen-Rennfahrer Michael Teuber (Verein: BSV München) aus Odelzhausen ist für die Paralympischen Sommerspiele Tokio 2021 nominiert.

BC2F7A0A D856 4DBF B91F F3274DFF5C7F

Foto (c) pixolli Oliver Kremer

Nachdem Teuber im vor der Corona-Pandemie gelegenen Qualifikationsjahr 2019 mit WM-Silber im Einzelzeitfahren das höchste Qualifikationskriterium erfüllte und es im Juni 2021 mit WM-Bronze bestätigte, folgte das Nominierungsgremium dem Vorschlag von Bundestrainer Tobias Bachsteffel.

Die Sommerspiele in Tokio sind bereits die 6. Paralympischen Spiele für den 53-jährigen Routinier, 21 Jahre liegen zwischen seinem ersten Einsatz bei den Spielen in Sydney 2000 und heute. Seine Bilanz bei Paralympics: 5 mal Gold und ein Mal Silber. Damit ist Teuber neben Tischtennisspieler Jochen Wollmert erfolgreichster Deutscher bei Sommerparalympics und auch dieses Mal will der schnelle Bayer bei der Vergabe der Medaillen ein Wörtchen mitreden.

Bei den Spielen in Tokio wird Teuber zunächst auf der Radrennbahn an den Start gehen und am 26. August mit der 3-Km Einerverfolgung in die Wettkämpfe einsteigen. Teubers Fokus liegt jedoch auf dem Straßen-Einzelzeitfahren am 31. August, der Disziplin, in der er bei Paralympics vier Mal in Folge gewann und als Titelverteidiger an den Start gehen wird. Außerdem wird Teuber im Straßenrennen als Edelhelfer für Mitfavorit Steffen Warias starten.

Michael Teuber: "Die Qualifikation war schwerer als je zuvor, nachdem einige jüngere Konkurrenten in der Corona-Pandemie nochmal stärker geworden sind. Ich freue mich also riesig darüber, zu meinen 6. Sommerspielen zu fahren und die Deutschen Farben repräsentieren zu dürfen! Unzählige Trainingskilometer liegen bereits hinter mir, jetzt werde ich mir in einem letzten Höhentrainingslager den Feinschliff holen, um in Tokio in Top-Form zu sein und um die Medaillen mitkämpfen zu können.“

Teuber ist Teil des 134 Sportler und Sportlerinnen umfassenden "Team Deutschland Paralympics“. Chef de Mission Dr. Karl Quade sagte mit Blick auf die Corona-Problematik: „Wir haben trotz schwieriger Bedingungen durch die Pandemie wieder eine schlagkräftige Mannschaft nominieren können ... Natürlich werden wir völlig andere Spiele erleben. Trotz allem werden wir vor Ort unglaubliche Leistungen sehen von bestens vorbereiteten Athletinnen und Athleten.

Die Eröffnungsfeier der Paralympics ist am 24. August und sie enden am 5. September.

 

Michael Teuber finisht schweres "PeakBreak" Etappenrennen

Michael Teuber: Mit Schwung in Richtung London
Paralympics-Sieger finisht Peakbreak-Etappenrennen – Weltcup-Gesamtsieg als weitere Motivation

900 Kilometer und insgesamt 18.000 Höhenmeter im Renntempo quer durch die Alpen – das sind die nackten Daten des Peakbreak-Etappenrennens. Am vergangenen Samstag nahm die Rundfahrt nach acht Tagen im österreichischen Seeboden ihr Ende. Unter den erfolgreichen Finishern befand sich auch Michael Teuber. Der Sparkassen-Fahrer hatte die harten Anforderungen der Mehrtagesfahrt als Vorbereitung für die Paralympischen Spiele in London genutzt.

Read more ...

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.

Ok