IMG 2098
(c) UCI

Im Straßenrennen über 6 Runden und 58 Kilometer kam es durch einen Anstieg mit etwa 50 Höhenmetern zu einer Selektion. Am Ende gewann Ricardo Ten Argiles nach einer erfolgreichen Attacke in der letzten Runde mit 7 Sekunden Vorsprung auf Ross Wilson. Michael Teuber fuhr mit 15 Sekunden Rückstand zu Bronze, Pierre Senska wurde mit 2 Minuten Rückstand Vierter.

Im Gesamtweltcup kam Teuber somit nach dem letzten Rennen und insgesamt 3 Weltcupsiegen im Zeitfahren auf 260 Punkte und gewann zum 6. Mal die begehrte Trophäe. Zweiter wurde Pierre Senska mit 240 Punkten vor dem US-Amerikaner William Lister mit 200 Punkten.

Nur zwei Wochen vor dem Weltcupfinale hatte der fünfmalige Paralympics-Sieger bei den Weltmeisterschaften mit dem 10. Titel im Einzelzeitfahren und dem 20. WM-Gold weitere Meilensteine in seiner Karriere gesetzt.

Michael Teuber: „Ich habe meine sehr gute WM-Form nach Kanada mitgebracht und sie in beiden Rennen abrufen können, so hat es neben dem Sieg im Zeitfahren auch im selektiven Straßenrennen für das Podium gereicht. Da Weltmeister Pierre Senska der beste Straßenfahrer der Szene ist, habe ich nicht mit dem Gesamtweltcup gerechnet, denn ein Sieg im entscheidenden Straßenrennen hätte im genügt. Umso mehr freue ich mich über diesen Erfolg, der Gesamtweltcup ist ein perfekter Abschluss der Weltcup-Saison.“
ps 20180519 173319 04751
(c) Oliver Kremer - Pixolli Studios

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok