Sparkassen-Rennfahrer Michael Teuber präsentiert sich bei beim zweiten Paracycling Weltcup in Yverdon/Schweiz erneut in Topform und gewinnt beide Rennen.

image

Beim zweiten Weltcup-Einzelzeitfahren konnte Paralympicssieger Teuber erneut mit einer souveränen Fahrt überzeugen. Auf der komplett flachen Strecke über 14,15 Kilometer distanzierte er den Vizeweltmeister Giancarlo Masini aus Italien mit einer Zeit von 19:39 Minuten um 25 Sekunden, Erich Winkler aus Landshut wurde Dritter. Mit einem Schnitt von 43,2 Km/h erzielte der amtierende Weltmeister Teuber die höchste, jemals erzielte Durchschnittsgeschwindigkeit seiner Wettkampfklasse. "Ich konnte meine Leistung zu 100 Prozent abrufen, da hat alles gepasst", freute sich Teuber nach dem Rennen.

Auch beim Straßenrennen triumphierte Michael Teuber. Das ist dem 47-jährigen Routinier bei einem "großen" Rennen zuletzt bei seinem WM-Sieg 2011 gelungen. Am letzten Berg attackierte Teuber am steilsten Teilstück und konnte am Ende Paracycling-Urgestein Juanjo Mendez aus Spanien um 42 Sekunden distanzieren und als Solist gewinnen. Erich Winkler wurde erneut Dritter.
"Es war eine sehr bergige Strecke mit insgesamt 800 Höhenmetern, eine der schwersten, die wir je im Paracycling hatten. Sowas liegt mir. Ich hatte mir Siegchancen ausgerechnet und im Rennen meine Taktik erfolgreich durchgezogen", berichtet Teuber. Umso größer der Jubel beim Doppelsieger, der den Weltcup zur Halbzeit anführt - nur gut neun Monate nach seinem Beinbruch. "Ich bin besser in Form als je zuvor. Das ist Wahnsinn."

Weiter geht es im Paracycling mit dem Heim-Weltcup in Elzach (24. bis 26. Juli), anschließend folgt die Weltmeisterschaft in Notwill/Schweiz (30. Juli bis 2. August). Der vierte und letzte Weltcup steigt vom 11. bis 13. September in Pietermaritzburg (Südafrika).

image wc yverdon

Juanjo Mendez - Michael Teuber - Erich Winkler : Beim bislang schwersten Rennen der Saison waren die Routiniers, die mittlerweile 145 Jahre vereinen, auf dem Podium unter sich.

querschnitt

Lesen Sie das Buch zu Michael Teuber!

Buch direkt bei AOL bestellen.

Facebook Stream

The UCI put the HourRecords from para-cyclists, performed under the renewed rules, on the rubric of the general "UCI Hour Record timed by Tissot "Timeline - quite a very good step towards more equality and recognition for para cycling. There is also a link from the para-cycling section to the hour record timeline. Many thanks, UCI! #UCIHourRecord check out: https://www.uci.org/news/2015/timeline-of-modern-uci-hour-record
Final hours on the bike today. Well, yesterday I posted the results of the season, today I post, what it took.😅😬😆👊👍😃. 18.000 km = 1.500 km/month = 350km/week 800 hours = 67 hours/month = 15,5 hours/week 300 active days = 25 days/month = 6 days/week I wish everyone a happy and exhausting new year🎆🎉😜. #noshortcuts #WirfuerdD Deutsche Paralympische Mannschaft
img
img
Final summary of 2018, my 21st international season: - World Champion in the Road Time Trial🌈🥇 - Overall World Cup Winner🏆 - new UCI Hour Record - 42,853 kms⏱🏅 - No.1 World Road Ranking 1️⃣ Milestones set: 20th World Champion Title 🌈🥇 10th World Champion Title Road Time Trial 🌈🥇⏱ 10th World Record🏅⏱ I am quite proud on that perfect season. Many thanks to all my supporters. Stay tuned. #WirfuerD #noshortcuts UCI #UCIHourRecord Paralympic Games Deutsche Paralympische Mannschaft (Werbung/Advertisement) patrons: Sparkasse Sparkasse Dachau​ Bundeswehr Deutsche Sporthilfe​ Deutscher Behindertensportverband BVS Bayern - Behindertensport sponsors: SCOTT Sports Deutschland Österreich uvex cycling Schwalbe tires Paul Lange & Co.​ Shimano-Road​ Pro-Bikegear​ Ortema Orthopädie-Technik adidas cycling - adidas eyewear Audi Deutschland LaVita​ PowerBar Wattbike Bikeinside Luminox
img
img
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok