Im August 1987 hatte ich einen Autounfall. Zu dieser Zeit war ich Abiturient, leidenschaftlicher Windsurfer und Snowboarder. Die Diagnose nach dem Unfall: Bruch des 2. und 3. Lendenwirbels mit inkompletter, aber irreversibler Querschnittlähmung. Die Prognose der Ärzte war niederschmetternd: Rollstuhlfahrer!

Ich hatte jedoch eine minimale Restfunktion im rechten Oberschenkel, so dass ich nicht aufgeben wollte, sondern bereits in der Reha sehr hart trainierte. Nach zwei Jahren konnte ich weitgehend auf den Rollstuhl verzichten und mich mit Krücken und sogenannten Gehapparaten fortbewegen. Später benutzte ich dann Gehstöcke und Peroneus- Schienen, die das Fussgelenk stabilisierten. Die Pereneos-Schienen benötige ich nach wie vor, unterhalb des Kniegelenks bin ich komplett gelähmt, in den Oberschenkel konnte ich etwa 2/3 der ursprünglichen Muskeln wieder auftrainieren.

Bereits 1989 begann ich mit dem Radfahren, das Mountainbike war wegen der leichten Übersetzungen gut geeignet. Das Bike erwies sich als effektives Trainingsgerät und Radfahren war und ist für mich letztlich einfacher als gehen. Dann folgte nach und nach die Entwicklung zum Radrennfahrer. Erst trainierte ich hobbymäßig mit dem Mountainbike, dann begann ich mit Downhill-Wettkämpfen und später trainierte ich bereits intensiv für Mountainbike Marathons.

Seit 1997 trainiere ich professionell und nehme an Wettkämpfen des paralympischen Radrennsports teil. Die ganze Familie und meine Frau Susanne, mit der ich etwa ein Jahr nach dem Unfall zusammenkam, haben mich immer unterstützt. Ich habe neben meinem Engagement im Sport mein BWL-Studium mit Prädikat abgeschlossen und mich mit meinem Bruder selbstständig gemacht, dann jedoch die Chance für ein Leben als Radrennsportler ergriffen. Diese Chance verdanke ich ausser meinem familiärem Umfeld meinen Sponsoren, allen voran der Sparkasse Dachau, aber auch meinen Sponsoren aus der Fahrradbranche und der Sporthilfe. Einen fast ebenso wichtigen Beitrag leistete die Top-Team Förderung der DBS-Partner Allianz und Telekom, die ich für die Paralympics Athen 2004, Peking 2008, London 2012 und Rio 2016 erhielt. Für die Paralympics Tokio 2020 unterstützt mich die Bundeswehr im Rahmen ihrer paralympischen Spitzensportförderung.

Producer: @Joachim Day



querschnitt

Lesen Sie das Buch zu Michael Teuber!

Buch direkt bei AOL bestellen.

Facebook Stream

Klasse Aktion von Laureus Sport for Good Germany & Austria heute in Ellmau am Wilden Kaiser: Bei ersten Ski Triathlon sind über die Teilnehmer bereits schöne Beträge für die Stiftung zusammengekommen. Heute Abend gibts bei der Tombola-Gala noch Spenden on top👍. Grossartiges Engagement von Maria Höfl-Riesch und Marcus Höfl bei der Organisation des Events, herzlichen Dank. Die Erlöse dieses Charity-Tages kommen 1:1 von Laureus unterstützen Sportprojekten für Kinder und Jugendliche in sozialen Brennpunkten zugute. „Ich habe Vollgas gegeben für Laureus Sport for Good und freue mich, dass wir mit dem Erlös bedürftige Kinder und Jugendliche über die Kraft des Sports unterstützen können. Wenn auch ihr helfen wollt, spendet auf laureus.de/spenden.“ #LaureusSportForGood #SportHasThePowerToChangeTheWorld #SkiTriathlon19
Als Radsportler musst Du mit Deiner Ausrüstung oft quer durch Europa düsen. Mein Mobilitäts-Partner ist seit vielen Jahren Audi Deutschland und der #A6Avant ist das perfekte Fahrzeug, um lange Stecken sicher und schnell zu bewältigen - und danach trotzdem entspannt auszusteigen. Um so mehr freut es mich, dass Audi die Kooperation mit mir weiter intensiviert hat und ich heute einen nagelneuen A6 Avant von Bernhard Karl, Gebietsleiter für Menschen mit Behinderung, übernehmen durfte. Audi ist seit vielen Jahren im Para-Sport aktiv und unterstützt einige Individualsportler sowie die Damen und Herren Team Germany Rollstuhlbasketball Nationalteams und 3 Junioren Teams. Außerdem sponsert Audi Rollstuhl- und Handbike Marathons. Audi ist in vielen Rehakliniken mit Fahrzeugen präsent und war der erste Fahrzeughersteller, der Mobilitätshilfen standardmäßig in den Fahrzeug-Konfigurator übernommen hat und Fahrzeuge mit Fahrhilfen ab Werk ausliefert. (Advertisement/Werbung) AUDI AG #audi #a6 #avant #quattro
Meine Webseite wurde aktualisiert! “Bei den Bahnrad-Weltmeisterschaften im Para Radsport bleibt Paralympics-Sieger Michael Teuber trotz persönlicher Bestleistung in der Verfolgung ohne Medaille. Seine beste Platzierung war Rang 4 im 15 Km Scratch-Rennen.” ... (advertisement/werbung) #WirfuerD #noshortcuts #paracycling Deutsche Paralympische Mannschaft Bundeswehr Sparkasse Dachau Deutsche Sporthilfe BVS Bayern SCOTT Sports Deutschland Österreich Paul Lange & Co. Pro-Bikegear Shimano-Road Schwalbe tires uvex cycling adidas Audi Deutschland Ortema Sport Protection PowerBar Lavita Bikeinside pics: Pixolli Studios - Oliver Kremer
Bei den Bahnrad-Weltmeisterschaften im Para Radsport bleibt Paralympics-Sieger Michael Teuber trotz persönlicher Bestleistung in der Verfolgung ohne Medaille. Seine beste Platzierung war Rang 4 im 15
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok