Aus eigener Kraft - jetzt Buch kaufen!

Nach einem Autounfall 1987 ist Michael Teuber inkomplett querschnittsgelähmt. Nach 3 Jahren im Rollstuhl kämpft er sich mit eisernem Willen und hartem Training zurück in ein mobiles Leben.
Die Autobiografie des Leistungs- und Extremsportlers zeigt, dass mit Mut, Willen und Disziplin persönliche Krisen überwunden und große Ziele erreicht werden können: „Behinderte können einen Beitrag leisten zur Lösung der deutschen Heldenkrise.“ (Michael Teuber)

Kaufen Sie das Buch jetzt bei Amazon oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2019 04 titel aus eigener kraft

Weiterlesen ...

Michael Teuber bei Bahnrad-WM ohne Medaille

Bei den Bahnrad-Weltmeisterschaften im Para Radsport bleibt Paralympics-Sieger Michael Teuber trotz persönlicher Bestleistung in der Verfolgung ohne Medaille. Seine beste Platzierung war Rang 4 im 15 Km Scratch-Rennen.

ps 20190313 171610 001588

Apeldoorn/NL. Seit den Paralympics 2016 in Rio hatte Zeitfahrspezialist Michael Teuber keine großen Bahn-Events mehr bestritten. Dort belegte er Rang 5 in der 3 Km Verfolgung, bevor er später im Straßen-Zeitfahren sein fünftes paralympisches Gold gewann. Für 2019 plante der Sparkassen-Rennfahrer, sich mit neuem High-Tech-Material bei zunehmender Spezialisierung in der Szene noch einmal an das Abenteuer Bahnradsport heranzuwagen. Die Vorbereitungen liefen reibungslos mit guten Vorleistungen bei der DM im November 2018 und einem internationalen Bahn-Rennen im Januar 2019 in Manchester.
Zuerst stand die wichtige, weil paralympische 3 Km Verfolgung auf dem Programm. Michael Teuber unterbot mit 3:56,7 Minuten (Schnitt 45,6 km/h) seine persönliche Bestleistung aus 2009, die damals zum WM-Titel führte, um 5 Sekunden. Am Ende reichte diese Zeit nur für Rang 6, mit gut 2 Sekunden Abstand zu Silber. Der Titel ging an den Spanier Ricardo Ten Argiles, der eine Zeit von 3:50,1 Minuten schaffte.

Weiterlesen ...

Michael Teuber bricht seinen eigenen Stunden-Weltrekord beim Bahn-Weltcup in Berlin

Michael Teuber hat die seit über 13 Jahren geltende Bestmarke für den Stundenweltrekord in der Para-Cycling-Klasse C1 (39,326km), die er am 8. Mai 2005 selbst aufgestellt hatte, deutlich überboten. Am Ende stand die Anzeige im Berliner Velodrom bei 171 Runden, genau gemessen bei 42,583 Kilometern, 3,257km mehr als der alte Rekord.

fullsizeoutput 2baf

Der 5-malige Paralympicssieger hielt sich an seinen vorab gefassten Plan, in der Anfangsphase nicht zu überziehen und startete verhalten, aber mit 42 km/h dennoch schell. In der zweiten Rennhälfte steigerte er die Geschwindigkeit und fuhr sicher in den Weltrekord. In der Endphase des Rekordversuchs ging Teuber, angefeuert vom begeistert mitgehenden Publikum dann sichtlich ans Limit.

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok