Michael Teuber gewinnt Gesamtweltcup mit Doppelsieg in Südafrika

Weltcupfinale Paracycling: Michael Teuber krönt schwierige Saison mit Doppelsieg und gewinnt den Gesamtweltcup

Bereits bei den drei Events vor dem Weltcup-Finale der Paracycler in Pietermaritzburg/Südafrika hatte Sparkassen-Rennfahrer Michael Teuber aus Odelzhausen (BSV München) mit 6 Podiumsplatzierungen so viele Weltcuppunkte gesammelt, dass nur ein Totalausfall bei der vierten Station seinen Gesamtsieg hätte verhindern können.

Dennoch stellte Paralympicssieger Teuber zum Abschluss der Weltcup-Saison noch einmal seine Stärke unter Beweis: Im welligen Einzelzeitfahren über 16 Kilometer holte er sich in einer Zeit von 25:06 Minuten (Schnitt 38,25 km/h) den Sieg und distanzierte Vizeweltmeister Juanjo Mendez aus Spanien um 47 Sekunden. Arnoud Nijhuis aus den Niederlanden wurde mit 1:21 Minuten Rückstand Dritter.
Im ebenfalls welligen Straßenrennen über 55 Kilometer konnten nur Michael Teuber und Matt Bigos (USA) dem hohen Tempo des gemeinsamen C1-3 Feldes standhalten. Im kniffligen und sehr schnellen Finale distanzierte Routinier Teuber dann den US-Amerikaner nach 1:28 Stunden um 7 Sekunden. Arnoud Nijhuis wurde im Sprint um Platz drei vor Juanjo Mendez und Todd Key (USA) erneut Dritter, hatte jedoch bereits mehr als 6 Minuten Rückstand.

Entsprechend war die Stimmung bei Teuber blendend: „Ich bin happy, daß ich mich nach der WM noch einmal in eine so gute Form bringen konnte. Vor allem das Straßenrennen war durch den gemeinsamen Start mit der viel leichter behinderten C3-Gruppe sehr schwer. Ich war ein paar Mal am Limit, aber am Ende hat es doch noch für eine erfolgreiche Attacke auf dem letzten Kilometer gereicht. Nach dem Beinbruch vor ziemlich genau einem Jahr war 2015 meine bislang schwierigste Saison – und trotzdem eine meiner besten. Dass mir dabei mit mittlerweile 47 Jahren die Titelverteidigung im WM-Zeitfahren, fünf Weltcupsiege und der Gewinn des Gesamtweltcups gelungen sind, ist einfach unglaublich.“

Gesamtweltcup

Top Team Rio 2016

slogan 420

Ich werde im Rahmen der Sportförderung der Bundeswehr im Hinblick auf die Paralympics Tokio 2020 gefördert. 

Teuber verteidigt angeschlagen den WM-Titel

Besser hätte die Straßen-Weltmeisterschaften in Nottwil (Schweiz) für Sparkassen-Rennfahrer Michael Teuber aus Dietenhausen kaum laufen können. Er verteidigte seinen Titel im Zeitfahren und jubelte zusätzlich über Silber im Straßenrennen bei einem Dreifach-Erfolg der Deutschen Fahrer der Wettkampfklasse C1. Dabei stieg der 47-jährige Teuber sogar mit einem Bänderriss im Sprunggelenk aufs Rad und fuhr trotz der Verletzung zu seinem 18. WM-Titel.

WM2015Podium

„Ich musste während der Rennen die Zähne zusammenbeißen, habe die frische verletzung aber gemeinsam mit unseren Ärzten gut in den Griff bekommen. Ich bin super glücklich und überwältigt, dass ich es trotz aller Schwierigkeiten geschafft habe, den Titel zu verteidigen“, freut sich Teuber, der sich vor elf Monaten noch einen Oberschenkelbruch zugezogen hatte. „Das ganze Training hat sich ausgezahlt, es hat alles gepasst.“
Die anspruchsvolle, bergige WM-strecke (21 Kilometer) absolvierte Teuber in 32:32,60 Minuten und distanzierte die Konkurrenz bei einem Schnitt von knapp 39 Km/h um über eine Minute. „Ich konnte meine Fähigkeiten ausspielen. Die Taktik ist aufgegangen.“ Zweiter wurde Teubers ewiger Rivale Juanjo Mendez aus Spanien, der Italiener Giancarlo Masini fuhr auf Rang drei.

Mehr als zufrieden war Michael Teuber auch mit Platz zwei im Straßenrennen, das bei Regen und Kälte gemeinsam mit der leichter behinderten C2-Gruppe durchgeführt wurde und über acht Runden der schweren 7-Kilometer WM-Runde führte. „Es gab eine brutale Selektion, in jeder Runde fielen Fahrer aus dem Feld, am Ende war nur noch das Deutsche Trio übrig. Wenn Pierre am Ende noch vorne dabei ist, habe ich im Sprint keine Chance“, sagt der 47-Jährige. "Gold und Silber ist eine fantastische Bilanz nach diesem schweren Jahr." Glücklich war auch Erich Winkler mit Platz drei, nachdem er es im Zeitfahren aufgrund eines technischen Defekts nicht aufs Podium geschafft hatte.

Teuber weiter nach dem Straßenrennen: "Jetzt fahre ich mit meiner Familie in den Urlaub, lege erst mal die Beine hoch und kuriere die Verletzung aus."

Im September geht es dann für Teuber und die Deutsche Paracycling-Mannschaft zum Weltcup-Finale nach Pietermaritzburg/Südafrika, wo sich Teuber den Gesamtweltcupsieg sichern will.

WM2015Solo

querschnitt

Lesen Sie das Buch zu Michael Teuber!

Buch direkt bei AOL bestellen.

Facebook Stream

Klasse Aktion von Laureus Sport for Good Germany & Austria heute in Ellmau am Wilden Kaiser: Bei ersten Ski Triathlon sind über die Teilnehmer bereits schöne Beträge für die Stiftung zusammengekommen. Heute Abend gibts bei der Tombola-Gala noch Spenden on top👍. Grossartiges Engagement von Maria Höfl-Riesch und Marcus Höfl bei der Organisation des Events, herzlichen Dank. Die Erlöse dieses Charity-Tages kommen 1:1 von Laureus unterstützen Sportprojekten für Kinder und Jugendliche in sozialen Brennpunkten zugute. „Ich habe Vollgas gegeben für Laureus Sport for Good und freue mich, dass wir mit dem Erlös bedürftige Kinder und Jugendliche über die Kraft des Sports unterstützen können. Wenn auch ihr helfen wollt, spendet auf laureus.de/spenden.“ #LaureusSportForGood #SportHasThePowerToChangeTheWorld #SkiTriathlon19
Als Radsportler musst Du mit Deiner Ausrüstung oft quer durch Europa düsen. Mein Mobilitäts-Partner ist seit vielen Jahren Audi Deutschland und der #A6Avant ist das perfekte Fahrzeug, um lange Stecken sicher und schnell zu bewältigen - und danach trotzdem entspannt auszusteigen. Um so mehr freut es mich, dass Audi die Kooperation mit mir weiter intensiviert hat und ich heute einen nagelneuen A6 Avant von Bernhard Karl, Gebietsleiter für Menschen mit Behinderung, übernehmen durfte. Audi ist seit vielen Jahren im Para-Sport aktiv und unterstützt einige Individualsportler sowie die Damen und Herren Team Germany Rollstuhlbasketball Nationalteams und 3 Junioren Teams. Außerdem sponsert Audi Rollstuhl- und Handbike Marathons. Audi ist in vielen Rehakliniken mit Fahrzeugen präsent und war der erste Fahrzeughersteller, der Mobilitätshilfen standardmäßig in den Fahrzeug-Konfigurator übernommen hat und Fahrzeuge mit Fahrhilfen ab Werk ausliefert. (Advertisement/Werbung) AUDI AG #audi #a6 #avant #quattro
Meine Webseite wurde aktualisiert! “Bei den Bahnrad-Weltmeisterschaften im Para Radsport bleibt Paralympics-Sieger Michael Teuber trotz persönlicher Bestleistung in der Verfolgung ohne Medaille. Seine beste Platzierung war Rang 4 im 15 Km Scratch-Rennen.” ... (advertisement/werbung) #WirfuerD #noshortcuts #paracycling Deutsche Paralympische Mannschaft Bundeswehr Sparkasse Dachau Deutsche Sporthilfe BVS Bayern SCOTT Sports Deutschland Österreich Paul Lange & Co. Pro-Bikegear Shimano-Road Schwalbe tires uvex cycling adidas Audi Deutschland Ortema Sport Protection PowerBar Lavita Bikeinside pics: Pixolli Studios - Oliver Kremer
Bei den Bahnrad-Weltmeisterschaften im Para Radsport bleibt Paralympics-Sieger Michael Teuber trotz persönlicher Bestleistung in der Verfolgung ohne Medaille. Seine beste Platzierung war Rang 4 im 15
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok