Michael Teuber gewinnt Gesamtweltcup mit Doppelsieg in Südafrika

Weltcupfinale Paracycling: Michael Teuber krönt schwierige Saison mit Doppelsieg und gewinnt den Gesamtweltcup

Bereits bei den drei Events vor dem Weltcup-Finale der Paracycler in Pietermaritzburg/Südafrika hatte Sparkassen-Rennfahrer Michael Teuber aus Odelzhausen (BSV München) mit 6 Podiumsplatzierungen so viele Weltcuppunkte gesammelt, dass nur ein Totalausfall bei der vierten Station seinen Gesamtsieg hätte verhindern können.

Dennoch stellte Paralympicssieger Teuber zum Abschluss der Weltcup-Saison noch einmal seine Stärke unter Beweis: Im welligen Einzelzeitfahren über 16 Kilometer holte er sich in einer Zeit von 25:06 Minuten (Schnitt 38,25 km/h) den Sieg und distanzierte Vizeweltmeister Juanjo Mendez aus Spanien um 47 Sekunden. Arnoud Nijhuis aus den Niederlanden wurde mit 1:21 Minuten Rückstand Dritter.
Im ebenfalls welligen Straßenrennen über 55 Kilometer konnten nur Michael Teuber und Matt Bigos (USA) dem hohen Tempo des gemeinsamen C1-3 Feldes standhalten. Im kniffligen und sehr schnellen Finale distanzierte Routinier Teuber dann den US-Amerikaner nach 1:28 Stunden um 7 Sekunden. Arnoud Nijhuis wurde im Sprint um Platz drei vor Juanjo Mendez und Todd Key (USA) erneut Dritter, hatte jedoch bereits mehr als 6 Minuten Rückstand.

Entsprechend war die Stimmung bei Teuber blendend: „Ich bin happy, daß ich mich nach der WM noch einmal in eine so gute Form bringen konnte. Vor allem das Straßenrennen war durch den gemeinsamen Start mit der viel leichter behinderten C3-Gruppe sehr schwer. Ich war ein paar Mal am Limit, aber am Ende hat es doch noch für eine erfolgreiche Attacke auf dem letzten Kilometer gereicht. Nach dem Beinbruch vor ziemlich genau einem Jahr war 2015 meine bislang schwierigste Saison – und trotzdem eine meiner besten. Dass mir dabei mit mittlerweile 47 Jahren die Titelverteidigung im WM-Zeitfahren, fünf Weltcupsiege und der Gewinn des Gesamtweltcups gelungen sind, ist einfach unglaublich.“

Gesamtweltcup

Sportler des Jahres

Sportler des JahresParacyler Michael Teuber in der Endrunde zur Sportler des Jahres Wahl

Bereits zum 10. Mal ist Paracycler Michael Teuber (Vereine: BSV München / RSG Augsburg) zur Wahl des "Sportler des Jahres" des Deutschen Behinderten Sportverbands nominiert. Heuer hat es der 4-malige Paralympicssieger aus Odelzhausen bei München mit seinem Zeitfahrsieg bei der Rad-WM in Greenville/USA mal wieder in die Endrunde der letzen Drei geschafft.

Weiterlesen ...

querschnitt

Lesen Sie das Buch zu Michael Teuber!

Buch direkt bei AOL bestellen.

Facebook Stream

It was a pleasure and honour to speak at the IMS - International Mountain Summit on behalf of the Laureus Sport for Good Foundation. Also on the stage at the Charity Night: climbing legend Christoph Hainz. All ticket and book sales will be donated to the Laureus Schneetiger project. #LaureusBotschafter
img
img
Nice congratulation letter from the German Minister of Defense, Dr. Ursula von der Leyen. Thank you for the recognition! The introduction of the direct funding of paralympic athletes through the German Army was indeed a very important step in german athletes sponsorship. I am happy and proud to be part of the program and especially, that I was able to give back with my performance at the seasons peak. Thank’s as well for the individual support through #KommandoStreitkräftebasis and Commander Markus Kurczyk and his team. #Bundeswehr #WirfuerD
img
img
Michael Teuber am Dienstag, 10. Oktober auf der Bühne beim International Mountain Summit in Brixen zusammen mit der Südtiroler Kletter-Legende Christoph Hainz. Sichert euch noch die restlichen Tickets unter www.IMS.bz oder ticket@ims.bz Es ist die IMS Charity Night. Alle Einnahmen kommen dem Schneetigerprojekt der LAUREUS Stiftung zugute. Lasst uns gemeinsam dabei helfen, Kindern mit Behinderung Wintersport zu ermöglichen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.