Michael Teuber Trainingslager Mallorca und Gran CanariaRad-Paralympicssieger Michael Teuber ist 6 Monate nach seinem folgenschweren Mountainbikesturz Anfang September 2014, bei dem er sich einen Trümmerbruch des rechten Oberschenkelhalses zuzog, wieder voll im Training. Nach 2 Monaten Krankenhausaufenthalt und 3 Monaten Rehabilitationstraining absolvierte der Sparkassen-Rennfaher im Februar sein erstes Trainingslager auf Gran Canaria und spulte in 4 Wochen 2.500 Kilometer ab. Seit Samstag, 7. März, trainiert Teuber mit der Paracycling Nationalmannschaft des DBS (Deutscher Behinderten Sportverband) auf Mallorca.

Die Saison 2015 ist maßgeblich für die Qualifikation zu den Paralympics 2016 in Rio de Janeiro. Beste Chancen auf ein Ticket nach Brasilien haben Sportler, die bei Weltcups und insbesondere bei der Weltmeisterschaft Ende Juli 2015 in Notwill/Schweiz Podiumsplätze einfahren.

Michael Teuber: „Der Oberschenkel-Trümmerbruch war eine sehr schwerwiegende Verletzung, entsprechend lang und hart war die Reha. Aber ich habe es geschafft, mich innerhalb von 5 Monaten wieder fit für das Radtraining zu machen. Das erste Trainingslager auf Gran Canaria war sehr hart, aber ein voller Erfolg. Ich bin in den Bergen dort mehr Höhenmeter und Kilometer gefahren als je zuvor in einem Monat und fühle mich gut, obwohl das verletzte Bein noch deutlich schwächer ist. In der Regenerationswoche nach dem Trainingslager habe ich mich sportmedizinisch und orthopädisch durchchecken lassen. Meine Ausdauer ist bereits wieder auf einem sehr guten Niveau und der Bruch ist stabil verheilt. Das bedeutet, daß ich jetzt, im Trainingslager mit der Nationalmannschaft auf Mallorca voll weiter trainieren kann. Ich hatte Zweifel, aber mittlerweile glaube ich, dass ich bereits bei den ersten wichtigen Rennen im Mai mein Comeback geben und gute Leistungen zeigen kann. Wichtig ist, dass ich spätestens zur WM wieder in Topform bin und aufs Podium fahre kann, um für die Qualifikation für Rio bereits heuer alles klar machen zu können."

querschnitt

Lesen Sie das Buch zu Michael Teuber!

Buch direkt bei AOL bestellen.

Facebook Stream

ein clip von meinem #UCIHourRecord beim UCI Tissot UCI Track Cycling World Cup Berlin 2018 für meine deutschsprachigen Freunde🇩🇪🇦🇹🇨🇭...professionelles Fimmaterial👍.
a clip from my #UCIHourRecord attempt at the UCI Tissot UCI Track Cycling World Cup Berlin 2018 for my english speaking friends🇬🇧🇺🇸🇦🇺 ... professional footage👍.
Es ist noch ein Nachtrag fällig☝️. VOR dem Weltrekordversuch standen am Freitag 100 Kilometer östlich von Berlin, in Frankfurt an der Oder, die Deutschen Bahnmeisterschaften auf dem Programm. Ein schönes Warmfahrprogramm und Materialtest für den Weltrekordversuch😜. Ich hatte einen dicken Gang aufgelegt und mit 4:02,271 Minuten eine meiner besten Läufe auf 3000m hingelegt. Dann kam Erich mit einer Hammerzeit von 4:00,543 Min. - Deutscher Rekord👊! Als Dritter im Bunde legte auch Pierre mit einer extremen Steigerung auf 4:03,683 Min. eine persönliche Bestleistung💪 hin. Mit diesen Zeiten sind wir international „best of the rest“ in der Verfolgung, hinter den Medaillengewinnern der letzten WMs! WM-Qualifikationszeit von allen locker geschafft! Im 1000 Meter Zeitfahren war das Ergebnis umgedreht: Pierre gewinnt in 1:21,304 vor Michael (1:23,372) und Erich (1:24,036), wobei hier unsere Zeiten fast bzw. gut 10 Sekunden hinter den internationalen Bestzeiten liegen. Herzliche Gratulation an Erich und Pierre zu den Siegen! Es hat sich mal wieder gezeigt: Konkurrenz belebt das Geschäft. Am Ende ist es für alle von Vorteil, sich gegenseitig zu pushen und zu wissen, dass man sofort durchgereicht wird, wenn man nicht in Form ist - und das Ganze bei 100% Sportsmanship unter uns Dreien.👍👍👍 #WirfuerD Deutsche Paralympische Mannschaft
img
img
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok