image wc maniago

Sparkassen-Rennfahrer Michael Teuber ist neun Monate nach seinem Oberschenkel-Trümmerbruch auf die internationale Bühne zurückgekehrt – und das mit einer beeindruckenden Leistung. Der vierfache Paralympicssieger kletterte gleich beim ersten Einzelzeitfahren des Paracycling-Weltcups im italienischen Maniago ganz nach oben auf das Podest. Über 12,8 Kilometer ließ Teuber der Konkurrenz mit starken 19:18 Minuten keine Chance und feierte im Regenbogentrikot des Weltmeisters ein gelungenes internationales Comeback.
„Ich habe schon bei meinen Erfolgen bei den bayerischen und deutschen Meisterschaften gemerkt, dass ich richtig gut in Form bin. Trotzdem war es für mich spannend, ob meine Leistung auch im Weltcup für ganz vorne reicht", erklärt Teuber und ergänzt: „Dass es so gut läuft und ich neun Monate nach dem Mountainbike-Unfall schon wieder so gut drauf bin, ist eine aufregende Geschichte und überwältigend." Zwei Monate hatte der 17-fache Weltmeister im Krankenhaus liegen müssen, verbrachte anschließend drei Monate in der Reha und kämpfte sich im viermonatigen Training wieder heran. 10.000 Kilometer spulte der Routinier in 2015 bereits ab – und kann nach den nationalen sowie internationalen Erfolgen zufrieden festhalten: „Ich bin wieder ganz der Alte. Durch den Beinbruch habe ich mich nicht aufhalten lassen."
Beim ersten internationalen Leistungsvergleich der Saison rundete Erich Winkler aus Landshut das tolle Resultat ab, er schaffte es hinter Teuber als Zweiter ebenfalls aufs Podium und verwies Vize-Weltmeister Giancarlo Masini aus Italien auf Rang drei.
Mit dem dritten Platz im Straßenrennen am Sonntag schaffte es Teuber sogar, die Führung im Gesamtweltcup zu übernehmen, punktgleich mit Erich Winkler, der hinter dem Sieger, dem jungen und sprintstarken Andrea Pusateri aus Italien den zweiten Rang einfuhr.
Bereits am kommenden Wochenende geht es für die deutschen Radfahrer mit dem Weltcup in Yverdon les Bains (Schweiz) weiter. Ende Juli (24. bis 26. Juli 2015) folgt ein Heim-Weltcup in Elzach (Baden-Württemberg), ehe es danach richtig ernst wird: Vom 30. Juli bis 2. August steigen in Notwill (Schweiz) die Straßen-Weltmeisterschaften im Paracycling. Dann will Michael Teuber auf dem Treppchen wieder ganz nach oben und sich so gleichzeitig für die Paralympics 2016 in Rio de Janeiro qualifizieren.

querschnitt

Lesen Sie das Buch zu Michael Teuber!

Buch direkt bei AOL bestellen.

Facebook Stream

#UCIHourRecord on #flashbackfriday. Even, if I am now focused on road cycling, I had some good years on the track as well. From my start in 1998, it took me some years to get to the top, but between 2002 and 2009, I won 6 titles🥇🌈 (4 x pursuit, 2 x Kilo) and 4 more medals at World Championships. In Athens 2004, I won Paralympic Gold🥇 and in Beijing 2008, I took Silver🥈. This results make me the most successful German track paracyclist to date. I took part at track races in 5 Paralympic Games, my last major track appearance was in Rio 2016. Stay tuned. #UCIHourRecord #WirfuerD #noshortcuts #cleansports (Werbung/Advertisement) patrons: Sparkasse Sparkasse Dachau Bundeswehr Deutsche Sporthilfe Deutscher Behindertensportverband BVS Bayern - Behindertensport sponsors: SCOTT Sports Deutschland Österreich #FES uvex cycling Schwalbe tires Paul Lange & Co. Shimano-Road Pro-Bikegear Ortema Orthopädie-Technik adidas cycling adidas eyewear Audi Deutschland LaVita PowerBar Wattbike Strava Bikeinside https://twitter.com/UCI_cycling https://twitter.com/UCI_Track https://twitter.com/UCI_paracycling https://www.facebook.com/UnionCyclisteInternationale/ https://www.instagram.com/uci_cycling/
img
img
#UCIHourRecord on #throwbackthursday The attempt on 30th November will not be my first world hour record attempt. I performed 2 in the past on Augsburg Velodrome. The first was in May 2004. I rode 38,473 Kilometers. The Record was not recognised by the UCI because I had only an anti-doping-test from the day before, the day of the German Championships. Anyway, this was not a suspect performance😉. The second attempt was on 8th May 2005. I performed 39,326 Kilometers on that day🤩. The record was recognised for the former LC4 class, was then taken over and is now the mark to beat in the C1 class. Stay tuned. #UCIHourRecord #WirfuerD #noshortcuts #cleansports (Werbung/Advertisement) patrons: Sparkasse Sparkasse Dachau Bundeswehr Deutsche Sporthilfe Deutscher Behindertensportverband BVS Bayern - Behindertensport sponsors: SCOTT Sports Deutschland Österreich #FES uvex cycling Schwalbe tires Paul Lange & Co. Shimano-Road Pro-Bikegear Ortema Orthopädie-Technik adidas cycling adidas eyewear Audi Deutschland LaVita PowerBar Wattbike Strava Bikeinside https://twitter.com/UCI_cycling https://twitter.com/UCI_Track https://twitter.com/UCI_paracycling https://www.facebook.com/UnionCyclisteInternationale/ https://www.instagram.com/uci_cycling/
img
img
Next step to achieve the #UCIHourRecord at the Tissot UCI Track Cycling World Cup Berlin 2018: Today, I increased my test ride up to 1:00 hour👊🗯. The result: 203 laps on Augsburg 200m velodrome = 40,600 kms. Well, I am not afraid of “the hour of pain😬” anymore, I get used to it. My target🎯 is not only to survive but to set a remarkable distance! Stay tuned. UCI #UCIHourRecord #WirfuerD #noshortcuts #cleansports patrons: #Sparkasse #SparkasseDachau #Bundeswehr #Sporthilfe #DBS #BVSBayern sponsors: #ScottSportsDeutschlandÖsterreich #FES #uvex #Schwalbe #PaulLange #shimano #pro #ortema #adidascycling #adidaseyewear #audi #lavita #powerbar #wattbike #strava #bikeinside https://twitter.com/UCI_cycling https://twitter.com/UCI_Track https://twitter.com/UCI_paracycling https://www.facebook.com/UnionCyclisteInternationale/ https://www.instagram.com/uci_cycling/
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok