Michael Teuber gewinnt zum 6. Mal den Weltcup

IMG 4993Beim Weltcup-Finale in Baie-Comeau/Kanada setzt Sparkassen-Rennfahrer Michael Teuber aus Odelzhausen (BSV München) seine Erfolgsserie fort und gewinnt nach einem Sieg im Zeitfahren zum 6. Mal den Gesamtweltcup.

Bereits zum vierten Mal pilgerte der Paracycling-Weltcup-Zirkus in das Städtchen Baie Comeau am Sankt-Lorenz-Strom. Die Strecken waren anspruchsvoll und der Weltcup noch offen: Der Berliner Straßen-Weltmeister Pierre Senska lag vor dem letzten Event mit 176 Zählern 20 Punkte vor Zeitfahr-Weltmeister Michael Teuber. Die besten Fahrer waren am Start, darunter der zweimalige WM-Medaillengewinner Ricardo Ten Argiles aus Spanien und der Vizeweltmeister im Zeitfahren Ross Wilson aus Kanada.

Zunächst stand das Zeitfahren über 18,9 Kilometer auf dem Programm, ein 9,45 Kilometer langer Kurs war zweimal zu durchfahren. Nach der ersten Runde lag Michael Teuber mit 2 Sekunden Rückstand auf Ten Argiles und 5 Sekunden Vorsprung auf Wilson auf Rang 2. Dann drehte Ausdauerspezialist Teuber auf, konnte im Gegensatz zu seinen Rivalen den Speed der ersten Runde halten und distanzierte Ricardo Ten mit einer Laufzeit von 28:05 Minuten um 15,39 Sekunden, winzige 35 Hundertstelsekunden dahinter folgte Lokalmatador Ross Wilson. Teamkollege Pierre Senska belegte mit 3 Minuten Rückstand Rang 6, so dass Teuber in der Weltcup-Gesamtwertung am Berliner Sprint-Ass vorbeiziehen konnte.

Weiterlesen ...

20. WM-Titel für Michael Teuber

Sparkassen-Rennfahrer Michael Teuber aus Odelzhausen (BSV München) verteidigt bei den UCI Paracycling Straßen-Weltmeisterschaften in Maniago/Italien den Titel im Einzelzeitfahren und gewinnt den 20. Weltmeistertitel seiner Karriere. Gleichzeitig war der Sieg der 10. Titel im Einzelzeitfahren und die 33. WM-Medaille seit 1998.
ps 20180803 123015 09879

Weiterlesen ...

Michael Teuber peilt historischen zehnten WM-Titel im Einzelzeitfahren an

Die Straßen-Weltmeisterschaften des Weltradsportverbands UCI im Paracycling finden heuer vom 2.-5. August in Maniago/Italien statt. Für Sparkassen-Rennfahrer Michael Teuber aus Odelzhausen (BSV München) sind es bereits die zwölften Straßen-Weltmeisterschaften seit 1998. Teuber will den Zeitfahr-WM-Titel von 2017 in Pietermaritzburg/Südafrika verteidigen - es wäre ein historischer zehnter Zeitfahr-WM-Erfolg für den Paralympics-Sieger.

fullsizeoutput 2abcNach einem trainingsintensiven Frühjahr hat Rekordweltmeister Michael Teuber mit zwei Weltcupsiegen im Zeitfahren und weiteren Siegen bei der Deutschen Meisterschaft und im Europacup seine Ausnahmestellung im Zeitfahren bestätigt. Nach der Frühjahrssaison hat der fünfmalige Paralympicssieger im Juni und Juli zwei 2-wöchige Höhentrainingslager in Livigno/Italien und St. Moritz/Schweiz absolviert, um sich den Feinschliff für die WM zu holen. Deutschlands erfolgreichster Paracycler wähnt sich nun in Top-Form für die Weltmeisterschaften und ist seit dem 31. Juli mit der Nationalmannschaft am Wettkampfort in Italien.

Teubers großes Ziel für seine 21. Saison im Paracycling ist es, als amtierender Paralympicssieger den Titel im Einzelzeitfahren, den er bei den letzten 11 Weltmeisterschaften bereits neun Mal gewann, zu verteidigen. Ausserdem rechnet sich der Ausdauerspezialist Medaillenchancen im Straßenrennen aus, zumal er auch in dieser Disziplin bereits vier Mal Gold und fünf Mal Silber holte.

In Teubers Wettkampfklasse C1 sind unter anderen der Paralympics-Zweite Ross Wilson aus Kanada und der italienischen Paralympics-Dritte und Lokalmatador Giancarlo Masini am Start. Ebenso wird mit dem Amerikaner William Lister und Teubers Teamkollegen Erich Winkler aus Landshut, die im Weltcup heuer beide einmal Silber und einmal Bronze im Zeitfahren gewannen, zu rechnen sein.

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok